Slider

Über mich

Psychologin und Mitbetroffene

Mit einem abgeschlossenen Studium in Psychologie an der Universität Zürich und einer erfolgreichen
Berufslaufbahn schien mich nichts erschüttern zu können. Bis die Diagnose Morbus Crohn kam. Zusätzlich
entwickelte ich Colitis.

Seit 20 Jahren lebe ich mit diesen Erkrankungen. Inzwischen sehr gut. Es brauchte gute Ärzte und Arbeit an mir
selbst.

Als Psychologin und Betroffene habe ich vielen Menschen zugehört und gemerkt, wie wichtig psychologische
Unterstützung und Beratung ist.

Ich merkte auch schnell, dass Menschen mit CED nicht leicht über ihre Erkrankung sprechen können. Wenn sie dann
aber erst einmal Mut und Vertrauen gefasst haben, ist es, als ob sich ein lang dagewesener Druck löst.

Mit über 25‘000 Betroffenen alleine in der Schweiz müsste die Erkrankung viel bekannter sein. Durch die Art der
Erkrankung und fast schon Tabuisierung sind die Begriffe Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa jedoch weitestgehend
unbekannt. Die Betroffenen isolieren sich und schweigen.

Das Leben verbessern, aktiv sein und nicht von einer Erkrankung bestimmt zu werden ist das Ziel. Ich höre Ihnen zu
und unterstütze und begleite Sie in der langfristigen Verbesserung Ihrer Lebensqualität.

Wir können nicht kontrollieren was in unserem Leben passiert, aber wir können lernen zu kontrollieren, wie wir auf
das Geschehen reagieren. Ich begleite Sie gerne auf diesem Weg.